Induktive Sensoren – für jede Anwendung das Richtige

Induktive Sensoren sind die perfekte Wahl für jeden Bereich der Industrie, wo metallische Teile berührungslos in verschiedenen Entfernungen erfasst werden sollten. Die Funktion induktiver Sensoren basiert auf Induktion und findet Einsatz im industriellen Einsatz, da das Funktionsprinzip sich durch verschiedene Vorteile auszeichnet, darunter verschleißfreie Arbeitsweise, hohe Messgenauigkeit und vor allem das berührungslose Erfassen von Objekten aus Metall.

Da induktive Sensoren metallische Objekte berührungslos erfassen können, sind sie in zahlreichen Betrieben unersetzlich. Wegen des Funktionsprinzips ist heutzutage die Automation eines Betriebs ohne leistungsfähige induktive Sensoren einfach nicht mehr wegzudenken. In jedem Industriezweig, wo Arbeitsprozesse teilweise oder völlig automatisiert werden, darf ein induktiver Sensor nicht fehlen, wenn optimale Performance gefordert wird. Trotz der zahlreichen Vorteile haben aber auch solche Sensoren einige Nachteile, die aber insbesondere von der jeweiligen Anwendung abhängen, denn in manchen Fällen werden nach wie vor mechanische Näherungsschalter verwendet.

induktive Sensoren Preis

Induktive Sensoren Funktion und Aufbau

Im Grunde genommen besteht jeder induktive Näherungssensor aus drei Einheiten, und zwar einem Oszillator, einer Spule und einer Auswerteeinheit. Induktive Sensoren funktionieren auf der Basis von Induktion, also der Änderung des Magnetfelds zwischen einem Sensor und dem zu erfassenden metallischen Objekt. Dabei erzeugt der Oszillator ein elektromagnetisches Wechselfeld, welches durch die Spule nach außen austritt. Sobald ein metallischer Gegenstand in dieses Magnetfeld eintritt, entstehen dadurch Wirbelstürme, die dem Oszillator Energie entziehen.

Die zentrale Funktion ist dann ganz einfach zu verstehen, denn je näher ein Metallobjekt, desto größer die Menge der entzogenen Energie. Erreicht die Änderung einen gewissen Wert, wird die Auswerteeinheit aktiviert, und das ist die Funktion induktiver Sensoren. So finden leistungsfähige induktive Sensoren Verwendung in der Automobil-, Kunststoff- und Lebensmittelindustrie, Maschinenbau und in der Elektrofertigung.

Sensorsysteme vom Hersteller VIAL für beste Ergebnisse

Die Qualität des Erfassens ist oft eng mit der Qualität der jeweiligen Sensoreinheit verbunden. Wenn Sie nichts anderes als beste Ergebnisse und zugängliche Preise suchen, dann ist das Produktsortiment des slowenischen Herstellers VIAL Automation genau das Richtige für Ihre Anforderungen. Ob Sie durch induktive Sensoren Ihren Betrieb automatisieren oder einen neuen Näherungssensor kaufen wollen – auf Dienstleistungen und Produkte von VIAL Automation können Sie sich immer verlassen.

Damit induktive Sensoren samt ihrer Funktion nur die besten Ergebnisse liefern, bedarf es hochwertiger Komponenten und Technologien. Und dessen ist sich der slowenische Hersteller bewusst und arbeitet daher mit Contrinex zusammen, dem führenden Schweizer Hersteller von Sicherheits- und Näherungssensoren, die keinen Wunsch übrig lassen werden. So profitieren Sie von einem fairen Preis und hoher Qualität.

induktive Sensoren Funktionsprinzip

Den Preis, zahlreiche Vorteile und Funktion checken

Induktive Sensoren zeichnen sich durch verschiedene Vorteile aus, obwohl sie auch ein paar Nachteile Induktive Sensoren haben. Die Vorteile beziehen sich insbesondere auf das berührungslose und verschleißfreie Funktionsprinzip, wobei die Nachteile mit der Größe und Gewicht zu tun haben, denn induktive Sensoren sind sehr groß und schwer, was sich auch in den Preisen widerspiegelt. In der Regel ist die Produktion eines solchen Sensors teurer, jedoch wird der jeweilige Betrieb damit kosteneffizienter, also profitieren Sie trotzdem von einem fairen Preis.

Möchten Sie noch mehr über die Funktion und Preise der Näherungsschalter erfahren, so sind Sie herzlich eingeladen, VIALs Website zu durchstöbern. Bei weiteren Fragen zum Thema Funktion bzw. Funktionsprinzip können Sie sich mit dem slowenischen Hersteller direkt in Verbindung setzen.

Ultraschall-Schutzzelle