RTCZ d.o.o.

Rapid Prototyping

WAS IST DER SLS 3D DRUCK UND WIE KANN ER OPTIMAL FÜR 3D DRUCKER PRODUKTE GENUTZT WERDEN?


SLS steht für Selektives Lasersintern. Es ist eine additive Produktionstechnik, bei der ein Laser verwendet wird, um Materialien in Pulverform in bestimmte Formen zu schmelzen. Der Laser folgt dabei Punkten, die von einem 3D Modell vorgegeben werden. Nur bestimmte Stoffe eignen sich dabei als 3D-Druck-Kunststoff. Der typische Stoff, mit dem ein Lasersintern Drucker arbeitet , ist beispielsweise Nylon bzw. Polyamid. Es ist eine relativ neue Technologie, die hauptsächlich zum Rapid Prototyping verwendet wird oder für Produktionen mit niedrigen Stückzahlen. Der SLS 3D Druck ist vom SLM, dem Selektiven Laser Melting abzugrenzen. Bei Letzterem wird das Material vollständig geschmolzen, was andere Materialien erfordert und andere Eigenschaften bezwecken kann.

SLS 3d Druck

WESHALB DER SLS DRUCKER EXPERTENSACHE IST

Anders als reguläre 3D Drucker-Produkte eignet sich ein Lasersinter Drucker nicht für den Eigenbedarf. Er ist einerseits zu teuer, aber andererseits auch zu gefährlich, um im Eigenheim verwendet zu werden, weshalb man sich auf Experten verlassen sollte.

Der SLS 3D Druck verlässt sich auf einen starken Laser, um kleine Partikel von Kunststoffen, Metallen, Keramik oder Glass in die gewünschte 3D Form zu schmelzen. Der Laser verschmilzt das Material, indem das gescannte Profil mit einer digitalen 3D-Beschreibung des Endproduktes verglichen wird. Nachdem eine erste Schicht so verschmolzen wurde, wird die Auflage vertieft und eine neue Schicht kann aufgetragen werden. Der Prozess wird dann wiederholt bis das gewünschte Teil fertiggestellt wurde.

mehr zu 3d druck kunststoff


WARUM SOLLTE MAN SICH FÜR DEN SLS 3D DRUCK ENTSCHEIDEN?

Ingenieure entscheiden sich für einen Lasersintern Drucker, da sie so 3D Drucker Produkte mit einer höheren Gestaltungsfreiheit entwickeln können. Zudem bietet der SLS 3D Druck die Produktionsvorteile Schnelligkeit und Effizienz mit sich.

GESTALTUNGSFREIHEIT

Die meisten additiven Produktionsprozesse wie die Stereolithographie oder das Fused Deposition Modeling (FDM) erfordern bestimmte tragende Strukturen, um Designs zu verwirklichen, wenn diese beispielsweise überhängende Features haben. Das kann einen Entwurf deutlich in seinem Design einschränken. Da dies beim SLS 3D Druck nicht notwendig ist, hat mein bei diesem Prozess mehr Gestaltungsfreiheit. So können zuvor ungenutzte Formen und Strukturen gedruckt werden. SLS ermöglicht so zum Beispiel 3D Drucker Produkte herzustellen, die sich bewegen oder ineinander verschließen können. Aber auch Kanäle, innere Komponenten und andere komplexere Strukturen können so realisiert werden.

Beim Designen haben Ingenieure natürlich den Produktionsprozess im Hinterkopf. Wer also SLS nur zum Prototyping verwendet, sollte dies bedenken. Die 3D Drucker Produkte sollten sich daher im Design beschränken, damit sie auch von konventionellen Produktionsmaschinen hergestellt werden können.

Ist dies allerdings nicht der Fall, macht gerade diese Eigenschaft den SLS 3D Druck zu einer praktischen Alternative für die Endproduktion. Schwache Gelenkstellen und aufwendige Zusammensetzung können so verhindert bzw. minimiert werden. Eine weitere neue Möglichkeit der Herstellung stellen Ultraleicht-Produkte dar, die in der traditionellen Produktion nicht in dieser Qualität erreicht werden können.

3d druck kunststoff

3D DRUCK KUNSTSTOFF - BEWÄHRTES MATERIAL

Der Schlüssel beim Lasersintern ist das Material. Nylon ist ein erprobtes Thermoplastik von hoher Qualität. Durch das Lasersintern behält der Stoff eine hohe Dichte, die sonst nur durch das sogenannte Injection Molding erreicht werden kann.

Als 3D Druck Kunststoff ist Nylon daher die bessere Alternative zu vielen anderen Kunststoffen, die beim klassischen Injection MOlding verwendet werden. Es liefert vor allem bessere Verschlüsse, Scharniere und andere mechanische Teile.

mehr über 3d drucker produkte

NIEDRIGE STÜCKKOSTEN

Die Stückkosten machen den SLS 3D Druck besonders wettbewerbsfähig. Sie bestehen aus allen Kosten, die bei der Produktion anfallen:

  • Ausrüstung: Je mehr Teile eine Maschine in ihrer Lebenszeit produzieren kann, desto niedriger sind die Kosten, die man dem einzelnen Produkt zuordnen kann. Also bedeutet eine hohe Produktivität, dass sich die Stückkosten senken. Bei einem Lasersintern Drucker lassen sich die unterschiedlichsten Teile in einem Durchgang produzieren. Die simple Post-Produktion, die man durch die Gestaltungsfreiheit beim SLS 3D Druck erreichen, ist wohl einer der zeit-effektivsten Vorteile beim ohnehin produktiven 3D Druck.
  • Material: Nylon ist mittlerweile ein weit verbreiteter 3D Druck Kunststoff, der aufgrund seiner niedrigen Kosten auch in vielen anderen Industrien Anwendung findet. Noch wichtiger hinsichtlich der Kosteneinsparung beim Material ist aber die Arbeitsweise von einem Lasersintern Drucker. Es müssen keine Trägerstrukturen oder Gussformen wie bei anderen Verfahren hergestellt werden, was Material einspart. Zudem kann der Nylonstaub, der in einem Produktionsverfahren übrig bleibt, einfach bei der nächsten Produktion wiederverwendet werden. Auf diese Weise kommt der SLS 3D Druck fast ohne Materialverschwendung aus.
  • Arbeit: Alles hat natürlich seine Vor- und Nachteile und beim SLS 3D Druck ist dies die arbeitsintensive Produktion. Leider kann die Produktion noch nicht vollautomatisiert stattfinden, da die Prozesse relativ komplex sind und manuell gesteuert werden müssen.

Als Experten beim SLS 3D Druck stehen wir Ihnen gerne mit unserem Rat und unserer Erfahrung zur Seite. Egal welche 3D Drucker Produkte Sie produzieren möchten, wir beraten Sie gerne mit unserer reichen Erfahrung mit Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und mit den unterschiedlichsten Hintergründen. Wir helfen Ihnen gerne vom Entwurf bis zur Anfertigung mit Ihrem Anliegen.